Euro-Leverage

Ich reibe mir die Augen. Die Retter wollen nun den Stabilisierungsfonds „hebeln“, damit mehr Löschwasser zur Verfügung steht. Als ob der Fonds ausschließlich mit Eigenkapital finanziert wäre. Er refinanziert sich aber doch durch die Ausgabe von Anleihen, die von den Mitgliedsländern des Euroraums garantiert werden. Das erinnert an die wackeligen Finanzierungskonstruktionen von Private Equity-Häusern. Aber der Bundestag wird bestimmt irgendwie beteiligt, wenn schon alles entschieden ist.

Das ist schwindelerregend, aber auf dieser Entwicklungsstufe der Krise vielleicht wirklich das letzte Mittel – ich will nicht die Formulierung „alternativlos“ benutzen.

Zum Schluß noch ein Hinweis an die Kollegen von den Ratingagenturen: Ist es wirklich so sicher, daß die Regierungen von Finnland, Deutschland und den Niederlanden bei Bedarf die großen Schecks ausstellen und dann zu Hause ankündigen, daß jetzt leider gespart werden müsse, bis es quietscht – aus europäischer Solidarität.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s